Funkkopfhörer Digital

Infos zu Digitalen Funkkopfhörern

Was du über digitale Funkkopfhörer wissen musst

Digitaler Funkkopfhörer

Wer auf der Suche nach einem digitalen Funkkopfhörer ist der wird schnell feststellen, dass es neben den digitalen Modellen auch so genannte analoger Funkkopfhörer gibt. Diese analogen Funkkopfhörer sind meist um einiges billiger als digitale. Jetzt stellt sich natürlich die Frage was der Unterschied zwischen digital und analog ist und worauf wir sonst noch beim Kauf eines solchen Funkkopfhörers achten sollten.
Ich habe folgenden Artikel für euch geschrieben um euch zu diesem Thema zu informieren, damit ihr euch vor dem Kauf eines solchen Funkkopfhörers informieren könnt.

 

Was ist überhaupt digital?

Bei der digitalen Übertragung werden die Daten mithilfe der Zahlen 0 und 1 übertragen, was das Signal weniger anfällig für Störungen durch die Umgebung macht. Dies detailliert zu erklären ist jedoch kompliziert und meine Meinung nach auch nicht nötig, da ich den Vorteil bereits erwähnt habe. Wer jedoch genaueres wissen möchte und das ganze sehr detailliert erklärt haben möchte, der kann dies bei Wikipedia nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Digitalsignal

Vor- und Nachteile eines digitalen Funkkopfhörers

Das wichtige bei der digitalen Übertragung ist, dass diese weniger störungsanfällig ist, als die analoge Übertragung. Ein digitaler Funkkopfhörer hat außerdem, im Gegensatz zum analogen Funkkopfhörer, kein Grundrauschen. Dieses so genannte Grundrauschen tritt bei analogen Funkkopfhörern bedingt durch die analoge Technik auf. Wie der Name schon sagt handelt es sich dabei um ein Rauschen welches ihr bei einem analogen Kopfhörer hört, wenn dieser keinen Ton abspielt oder der Ton leise Passagen hat. Besonders Klassikliebhaber wird dies stören.

Pro Contra
  • digitale Übertragung
  • kein Grundrauschen
  • teurer als analoge Funkkopfhörer

Material des Ohrmuschelbezuges

Das Material der Ohrmuschel bzw. der Bezug spielt eine wichtige Rolle für den Tragekomfort. Hier sind jedoch die Geschmäcker unterschiedlich weshalb ich dieses Thema neutral eingehen und euch zum Schluss noch meine persönliche Meinung mitteilen werde. In der Regel gibt es drei Basismaterialien. Diese sind Kunstleder/Leder, Velours und zum Schluss noch Kunstfaser. Diese Materialien kommen am häufigsten vor jedoch kann es bei wenigen Ausnahmen auch zu einer Kombination oder Mischung dieser Materialien kommen.

Leder/Kunstleder

Echtes Leder werde dir in der Regel nur sehr sehr selten als Bezug finden denn stattdessen wird meist Kunstleder verwendet. Der Vorteil von Kunstleder ist, dass es sich relativ gut reinigen lässt und sich Schmutz nicht so schnell darin verfängt. Außerdem ist es Feuchtigkeit abweisend (Schweiz). Meiner Meinung nach fühlt sich Velours besser auf der Haut an als Kunstleder, dies ist jedoch eine Geschmacksfrage und muss von jedem selbst beurteilt werden.

Velours

Velours ist ein weicher, leicht flauschiger Stoff, der sich angenehm auf der Haut anfühlt. Neben Kunstleder ist er der zweite, am häufigsten vorkommende, Bezug für Ohrmuscheln von digitalen Funkkopfhörern. Der Nachteil von Velours jedoch ist, dass es Feuchtigkeit aufnimmt und auch Schmutz besser an ihm haften bleibt. Nun ist es jedoch so, dass einige Funkkopfhörer so gebaut sind, dass ihr die Ohrmuschel abnehmen könnt und dann vorsichtig waschen.

Kunstfaser

Das dritte Material welches eher seltener verwendet wird ist ein Stoff aus Kunstfasern, wie er öfter bei Gaming Headsets zum Einsatz kommt. Und könnt ihn als Mischung zwischen Kunstleder und Velours betrachten, denn er ist Schmutz abweisend, wenn auch nicht so stark wie Kunstleder und gleichzeitig angenehm auf der Haut zu tragen.
Ich erwähne dieses Material nur Vollständigkeit halber, denn bei einer Suche nach guten Funkkopfhörern, hatte kein Funkkopfhörer dieses Material als Bezug im Einsatz.

Bauweise der Ohrmuschel

Es gibt drei verschiedene Arten wie die Ohrmuscheln eines digitalen Funkkopfhörers gebaut sein können. Dies gilt jedoch nicht nur für digitaler Funkkopfhörer zwar generell für alle Funkkopfhörer. Wir unterscheiden hier zwischen halboffener, geschlossener, und offener Bauweise. Was dabei die Vor- und Nachteile sind dazu kommen wir jetzt.

Halboffen

Halboffene OhrmuschelHalboffene Ohrmuschel

Halboffene Ohrmuscheln sind so gebaut dass die Außenseite der Ohrmuschel selbst halbdurchlässig ist, was der Name quasi ja schon sagt. Ihr erkennt die halboffene Bauweise daran, dass die Außenseite meist mit einer gitterartigen Struktur versehen ist, durch welche Luft und Schall ein- sowie aus dringen kann. Es kommt so immer genug Luft an die Ohren und man schwitzt nicht so stark, auch mit den Kopfhörer über längere Zeit auf hat. Wie gesagt kann allerdings auch Schall eindringen. Befindet man sich also in einem lauten Raum so ist dies ein Nachteil, wenn der Außenlärm stört dann unseren Hörgenuss. Wenn ihr allerdings in eurem Zimmer sitzt, muss in der Regel nicht laut ist, dann habt ihr keinen wirklichen Nachteil.

 

Geschlossen

Geschlossene OhrmuschelGeschlossene Ohrmuschel

Ohrmuscheln mit geschlossener Bauweise sind nach außen hin komplett abgeschirmt. Dies bedeutet dass kein Schall oder Luft von außen durch die Ohrmuschel ins Innere eindringen kann. Dies ist von Vorteil falls es Umgebungsgeräusche gibt die stören könnten oder wenn ihr nicht wollt das andere Personen in der Umgebung einen Teil eurer Musik hören (falls ihr sehr laut hört).

Hierzu ein kleines Beispiel. Nehmen wir einmal an ihr habt einen Funkkopfhörer am Fernseher angeschlossen und eine Person hört den Ton über die Lautsprecher des Fernsehers und ein andere über den Funkkopfhörer. Wenn die Personen einen digitalen Funkkopfhörer mit halboffener Bauweise trägt und den Ton sehr laut hat, so hört der andere einen Teil des Tons vom Funkkopfhörers, aber auch den Ton aus den Lautsprechern. Dies kann stören.

Durch die geschlossene Bauweise kann außerdem so gut wie keine Luft ans Ohr dringen. Wenn es also warm ist, besonders im Sommer, schwitzt man an den Ohren schneller. Mich persönlich hat dies bisher nur gestört, wenn es im Sommer, selbst im Haus 25° hat.

 

Offen

Offene OhrmuschelOffene Ohrmuschel

Ich habe bisher noch nie einen Funkkopfhörer mit offener Bauweise gesehen, wie dies hier aber Vollständigkeit halber erwähnen. Wie der Name schon sagt, sind hier die Ohrmuschel nach außen hin komplett offen. Dadurch kann Luft und Schall nach innen und außen dringen. Diese Bauweise ist äußerst selten.

 

Ladestation

Digitaler Funkkopfhörer Sennheiser RS 180 mit LadestationRS 180 mit Ladestation

Eine Ladestation ist mit die bequemste Art einen digitalen Funkkopfhörer aufzuladen. Wer den Funkkopfhörer nach Benutzung immer auf die Ladestation stellt, der hat nie ein Batterieproblem und der Funkkopfhörer ist immer einsatzbereit wenn er benötigt wird. Natürlich ist eine Ladestation zusätzlich ein optimaler Aufbewahrungsort. Einfach abstellen und fertig.

Leider verfügt nicht jeder digitaler Funkkopfhörer automatisch über eine Ladestation. In diesem Fall können wir jedoch einen separaten Ständer kaufen und diesen als Abstellmöglichkeit nutzen. Diesen Ständer positionieren wir am besten dort wurde auch das Ladekabel eingesteckt haben so dass wir den Kopfhörer direkt als Ladekabel anschließen können wenn wir ihn Außenstände ablegen. So haben wir quasi unsere eigene Ladestation gebaut.

 

Alternativen für Schwerhörige und Brillenträger

Kinnbügel Funkkopfhörer digitalKinnbügel Funkkopfhörer

Für Brillenträger oder ältere Menschen, welche schwer hören, gibt es so genannte Kinndbügel Funkkopfhörer. Bei dieser Form des Funkkopfhörers verläuft ein Bügel von einem Ohr unter dem Kinn hindurch zum anderen Ohr. Die Ohrmuscheln sind sehr klein, so wie bei In-Ear Kopfhörern und liegen direkt auf dem Ohr auf. Damit der Kopfhörer nicht stört ist diese Bauform extrem leicht und liegt oft nur um die 60 g.

 

Mehrkanalton/Surroundsound

Kommen wir zu einem Feature, welches nicht jeder digitaler Funkkopfhörer hat, sondern meist nur die sehr teuren. Es geht um den Mehrkanalton auch Surroundsound genannt. Mehrkanalton bzw. Surroundsound kennen wir sicher alle aus dem Kino. Dabei sind mehrere Lautsprecher um die Zuschauer angeordnet welche einen Raumklang erzeugen. Einem Kopfhörer haben wir natürlich nicht mehrere Lautsprecher die Frage ist also wie dort Surroundsound erzeugt werden kann. Beim digitalen Funkkopfhörer wird der Surroundsound virtuell erzeugt, d.h. mithilfe von Software vorgetäuscht.

Diese Technik funktioniert bei den neuen Modellen schon recht gut und man hat ein räumliches Klangerlebnis. Natürlich wird diese Methode nie so gut sein wie einzelne Lautsprecher, jedoch kann man bei einem Kopfhörer auch um 3:00 Uhr nachts einen Film anschauen ohne die Nachbarschaft belästigen und außerdem ist ein Surround System um einiges teurer als ein digitaler Funkkopfhörer.

Fazit

Die Vorteile eines digitalen Funkkopfhörers haben wir bereits aufgezeigt und der einzige Nachteil ist, dass diese eben etwas teurer sind. Wer ein Budget von 100 € aufwärts hat, für den gibt es digitaler Funkkopfhörer zur Auswahl. 

Digitale Modelle im Vergleich

Für diesen Artikel habe ich natürlich einigen Nachforschungen betrieben und mir auch verschiedene digitaler Funkkopfhörer angeschaut. Dabei habe ich mir die besten Modelle und die Daten notiert. Damit ihr von meinen Nachforschungen profitieren könnt habe ich dies alles für euch in einer Tabelle zusammengefasst.

Digitale Funkkopfhörer anzeigen

 

Tags: 

Kategorie: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.